Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Falls Sie mit der Verwendung von Cookies nicht einverstanden sind, ändern Sie bitte die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser oder verlassen Sie unsere Website. 
Weitere Infos zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ferneinweihung in die Erd-Kundalini

Erd-Kundalini - Schlange des Lichts

Unsere Erde verwandelt sich und jeder kann es spüren. Die Erde kommt in eine höhere Dimension ihrer Ausdrucksform. Damit wir unseren persönlichen Prozess der Selbsterneuerung gemeinsam mit der Erde durchlaufen können, hilft uns die Einweihung in die Erd-Kundalini. 

Die Erd-Kundalini ist die spirituelle Schlangenkraft der Erde. Wenn wir uns mit ihr verbinden, kommt unser Bewusstsein tief mit den Belangen der neuen Erde in Berührung. Das ist gut so, denn unser Körper wurde schließlich durch die Erde erschaffen.

Die Verwandlung unserer Erde geschieht mit viel innerem Druck. Dabei brechen Jahrtausend lange Verkrustungen auf, die unsere tiefsten Verletzungen und die Illusionen des Getrenntseins sichtbar machen. Dieser Wandlungsprozess ist vergleichbar mit einer Neugeburt. Ungeahnte Schätze, Kreativität und Lebensfreude können jetzt zum Vorschein kommen, wenn wir fähig und bereit sind, uns dem Fluss dieser Veränderungen hinzugeben.

Die Erd-Kundalini unterstützt diese Transformation.

Die Erd-Kundalini ist die weibliche Schöpferkraft der Erde. Sie bewegt sich schlangenförmig durch alle physischen, emotionalen und mentalen Bereiche unserer Existenz. Sie ist die mütterliche Lebensenergie, die uns bei der Befreiung unserer niederen Frequenzen hilft.

Wenn wir die Transformation gemeinsam mit der Erd-Kundalini meistern, können sich neue Horizonte unseres  Menschseins eröffnen. Bis auf Zellebene können wir eine Neuordnung erfahren, bei der sich unsere schöpferische Natur in ungeahnter Weise offenbart. Dann können wir Dinge realisieren, die jenseits der bekannten Norm unserer Naturgesetze sind. Das ist doch eine gute Nachricht, oder?

"Wer über sich selbst hinaus will, muss in sich selbst hinabsteigen."
(Tibetanisches Sprichwort)

Lange Zeit haben wir nur den aufsteigenden Kundalini-Strom zur spirituellen Entwicklung genutzt. Doch nun wird es weittragend wichtig, auch den absteigenden Kundalini-Strom einzusetzen, um eine solide Basis für unsere menschliche Weiterentwicklung auf der Erde zu garantieren. Wer sich nur nach oben zum Kosmos ausrichtet, kann im wahrsten Sinne des Wortes abheben. Wir brauchen jetzt die Hinwendung zu einer Spiritualität, die mit dem Innenreich der Erde verbunden ist. Das Geheimnis: Im innersten Kern unseres Planeten ist der Kosmos mit der Erde vereint.

Gerade die tiefe Verwurzelung mit der Erde ist für unseren Selbsterneuerungsprozess wichtig, damit wir für den spirituellen Aufstieg hier auf der Erde das notwendig Rüstzeug haben. Insofern ist die Einweihung in die Erd-Kundalini auch für Lichtarbeiter, Heiler, mediale Berater und Therapeuten sinnvoll, damit sie auch anderen zeigen können, wie sie ein voll bewusster Teil der Erde werden können, anstatt sie auszubeuten.

Die Hinwendung zur spirituellen Ebene der Erde ist unser neuer Weg zur menschlichen Entfaltung. Keiner weiß, wie das neue Ufer unseres Lebens aussieht, doch eines ist sicher, unser Navigator ist das Herz und das Ziel ist die Vernetzung mit "allem was ist".

Siehe hierzu auch das Buch von Drunvalo Melchizedek "Schlange des Lichts".

Gerne gebe ich dir eine Einweihung in die Erd-Kundalini und freue mich auf unser Kennenlernen.

Hier finden Sie Informationen zum Honorar.