Stimmen zum neuen Buch


Ein sehr zu empfehlender spiritueller Wegweiser für alle Etappen auf diesem Entwicklungsweg
Es ist in diesem lehreichen Kurzbuch sehr viel Information verpackt, die uns auf unserem energetischen Entwicklungs- und Heilweg erfolgreich begleiten können. Jeder kann sich passende Übungen heraussuchen, die ihn ansprechen. Es ist ratsam, einfach des öfteren eine Seite aufzuschlagen, die dann den jeweils individuell passenden Wegweiser bereit hält. Ohne Übung und damit nach Innen zu gehen, wird kaum etwas passieren. Übung macht den Meister zur weiteren Vervollkommnung des individuellen ganzheitlichen Entwicklungsprozesses.

Auf dem Weg zur Heilung der eigenen Körpersymptome, die Ausdruck der seelischen Schieflage sind, haben wir durch das Buch eine liebevolle Anleitung und wundervolle Schmetterlingsenergien an unserer Seite, wie ich meine. Herzlichen Dank liebe Christiane

Dr. Dagmar Gerke / 14. Juli 2017


Geistiges Heilen
Es gibt Fragen, die immer wieder kehren. Nach dem Sinn des Lebens zum Beispiel. Bei den hohen Anforderungen der immer schneller werdenden komplexen Umwelt, wollen wir unsere Fähigkeit zu funktionieren unter Beweis stellen, obwohl unsere Instinkte uns warnen, anzuhalten, um tiefer in uns hineinzuspüren. Wir haben gelernt, die inneren Landschaften des Geistes abzudunkeln, sperren uns vor der Stimme des Herzens, hören nicht mehr das Weinen der eigenen Seele.

Aber manchmal stolpern wir an den Strukturen des Lebens. Suchen nach neuen Antworten. Solche, die uns wieder mit unserem wahren Ich vereinen. So bin ich zu dem Buch von Christiane Maria Völkner gekommen. Dieses Praxisbuch ist in der Tat ein ungewöhnlicher Ratgeber, um zu sich selbst und darüber hinaus zu finden. Die geschulte Autorin beschreibt ihren eigenen spirituellen Werdegang und die spannende Begegnung mit den Schmetterlings-Engeln, die uns neue Inspirationen zur inneren Transformation und Selbstbefreiung geben. Mit einfachen verständlichen Anleitungen zeigt sie, wie wir unseren Körper durch richtiges Bewusstsein in den Flow bringen und mit höheren Energien aufladen können. Im ersten Moment mag man vielleicht in der Erwartung verhaftet sein, dass sich schon beim Lesen eine sofortige Besserung einstellt. Doch wenn man jeden Tag ein bisschen übt, spürt man die neue Energie und kann sich auf die wahre Bestimmung im Leben einlassen. Glauben Sie, dass man das Leben einfach wandeln kann? Das Buch mit den 24 Wegweisern zur Transformation ist wie ein liebevoller Ratgeber einer Freundin. Transformieren Sie Ihr Leben. So wie die Schmetterlinge im Quantenfeld.

Und seien Sie versichert, das Buch muss nicht erst gekauft werden, wenn man nicht mehr weiß, wie es weitergehen soll. Die Autorin ist eine geschulte spirituelle Heilerin, sie dürfen auch vorher schon mit ihr Kontakt aufnehmen.

Gabriela Neu 5. Juli 2017


Sehr bereichernd
Christiane Maria Völkner beschreibt in ihrem Buch mit großer Klarheit und Selbstverständlichkeit gut anwendbare Techniken, die schnell neue Türen in mir geöffnet haben. Man spürt beim Lesen die jahrzehntelang gelebte Spiritualität.

Sylvia B. / 22. Juni 2017


Immer wieder gut
Christiane ist immer ihrer Zeit voraus. Ihre Erkenntnisse haben eine hohe heilsame Wirkung und Energie. Es ist immer eine Hilfe, Freude und Unterstützung mit ihren Erkenntnissen zu arbeiten.

Ilka Hochmuth / 21. Juni 2017


Ein wahrer Schatz
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz, für alle Suchenden und für die, die auf dem Weg sind. Egal an welcher Stelle ich es aufschlage, erhalte ich wichtiges Wissen und praktische Übungen, die einfach anzuwenden sind und sich wundervoll anfühlen. Herzlichen Dank liebe Christiane

Susanne Meergraf / 21. Juni 2017


"Geistiges Heilen - Transformation im Quantenfeld der Schmetterlinge"
Dieses Buch hat mich durch die anschaulich erklärten größeren Zusammenhänge und die einfach dargestellten Praxisübungen total überzeugt. Ich freue mich, dass die Autorin Christiane Völkner als Geistheilerin und Medium ihr fundiertes Wissen mit uns teilt und in ihrem Buch wirksame Hinweise zur (Selbst-) Heilung gibt! Danke dafür!

Simone aus Düsseldorf / 5. Mai 2017