2. Das zweite Chakra: Sinnliche Natur

Das zweite Chakra: Sinnliche Natur

Bei dieser Übung nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Sakral-Chakra auf, das sich zwei Finger breit unterhalb des Nabels befindet. Man nennt dieses Chakra auch Polaritäts-Chakra, weil hier Ihre Emotionenen angesiedelt sind. Mit dieser Übung gleichen Sie Ihre angestauten Emotionen aus, verdrängte Gefühle kommen in Balance, Sie spüren Ihre sinnliche Natur und können dabei die Verbindung zur Erde aufrecht erhalten.

Zur Übung

  1. Stellen Sie sich mit leicht durchgedrückten Knien hin und legen Sie eine Hand auf den Unterbauch, die andere auf den Rücken in gleicher Höhe.
  2. Machen Sie kreisende Beckenbewegungen, einmal nach links und dann nach rechts, wie beim Bauchtanz.
  3. Spüren Sie, wie sich blockierte Gefühle lösen und Emotionen ausgleichen. Erfahren Sie Ihre sinnliche Natur.
  4. Der Kiefer bleibt dabei ganz locker und der Mund leicht geöffnet.
  5. Flirten Sie über Ihre Beckenbewegungen und seien Sie selbstbewusst.
  6. Das ist die Ebene Ihrer Schöpferkraft.

Wenn Sie sich gut beweglich und entspannt fühlen, dann entfalten Sie sich ins nächste Chakra.