Glossar von A bis Z

Adeptenschule der Pyramiden

Schule der Weisheitslehren des alten Ägypten.

Aeon

Äon ist ein Zeitalter.

Allumfassend

Schließt alles mit ein: die Bewusstseinsbereiche von Körper, Geist, Seele, Natur, Kosmos und Gott.

Atlantis

Sagenumwobener Kontinent zwischen Amerika, Europa und Afrika im atlantischen Ozean, der vermutlich vor 12.000 Jahren wegen Missbrauch der spirituellen Fähigkeiten untergegangen ist. Plato erwähnt Atlantis in seinen Werken.

Aufgestiegene Meister

Menschen, die ihre irdische Entwicklung abgeschlossen und das Gottesbewusstsein vollkommen angenommen haben. Sie müssen nicht mehr wieder geboren werden.

Aura, verschiedene Körper

Die Aura ist das feinstoffliche Feld um den physischen Körper. Die Aura besteht aus verschiedenen Bewusstseinskörpern, die je nach innerem Zustand in verschiedenen Farben für hellsichtige Menschen sichtbar sind.

Aufstieg

Aufstieg bedeutet spirituelle Schwingungserhöhung für den Menschen. Nach dem Vorbild von Jesus von Nazareth ist es auch anderen Menschen möglich, das Irdische zu überwinden und in die geistigen Bereiche des Himmels aufzusteigen.

Bewusstsein

Bewusstsein ist das Wissen, das wir aus Erfahrungen sammeln. Bewusstsein ist jederzeit abrufbar, weil es in die Persönlichkeit integriert ist. Im Gegensatz hierzu gibt es das Unterbewusstsein und das Unbewusste. C.G. Jung hat hierüber sehr ausführlich geforscht und veröffentlicht.

Bewusstseinsarbeit

Bewusstseinsarbeit bedeutet: Die Bereiche, die noch im Unterbewusstsein sind ans Tageslicht, also ins Bewusstsein zu bringen. Es gilt darum, diese Bereiche als Eigenanteil zu erkennen und in die Persönlichkeit zu integrieren.

Blockade

Blockaden entstehen immer dann, wenn energetisch etwas nicht im Fluss ist, z.B. wenn Denken und Fühlen nicht im Einklang sind. Blockaden wirken sich auf der physischen, emotionalen und mentalen Ebene.

Channeling

Das Wort Channeling kommt aus den USA, es bedeutet, Botschaften aus der geistigen Welt über ein Medium zu kanalisieren. (Medium ist ein Mensch, der das Geheimnis der energetischen Kommunikation mit dem Kosmos, der Natur und den Menschen beherrscht).

Chakra

Unsichtbare Energiewirbel (Zentren) im feinstofflichen Bereich des Körpers. Chakren sind für hellsichtige Menschen farbig sichtbar und fühlbar. Jedes Chakra steht für einen bestimmten Lebensaspekt.

Christusbewusstsein

Christus ist das Symbol eines erleuchteten Menschen, der Geist und Materie vollkommen in sich vereinbart hat. Ein spiritueller Mensch erreicht Schritt für Schritt in seiner spirituellen Entwicklung immer höhere Stufen des Christusbewusstseins.

Clearing

Energetischer Reinigung und Befreiung der Aura eines Menschen von Fremdenergien, die nicht zu seinem Energiesystem gehören. Man kann auch Gegenstände, Räume und Landschaften clearen.

Coaching

Ist eine Begleitung und Förderung eines Trainers, der mit seinem Spezialwissen den Klienten bei Korrekturen und Veränderungen in verschiedenen Lebensbereichen unterstützt. Hierbei werden unentdeckte Potenziale bewusst gemacht und Wege geebnet, um diese Potenziale im Alltag zu integrieren.

Dimension

Unter Dimension versteht man allgemein die räumlichen Ausdehnungen von Höhe, Breite und Tiefe, auch geistige Ausdehnungen in verschiedene Wahrnehmungen der Zeit und andere Bewusstseinsebenen sind Dimensionen.

DNS

DNS ist die Abkürzung von Desoxyribo(se) Nukleinsäure. Die DS befindet sich im Zellkern. Hier ist das genetische Schöpfungspotenzial unseres Körpers gespeichert. Laut wissenschaftlicher Fakten sind nur 5% der DNS-Substanz für den Aufbau des physischen Körpers zuständig. Aus spiritueller Sicht bestehen die restlichen 95% der DNS-Informationen aus feinstofflichen kosmischen Codes.

Ego, Egozentriertheit

Das Ego ist der Teil unseres Wesens, der identifiziert ist mit den Ereignissen des Lebens. Bei Egozentriertheit stehen diese Erlebnisse unkritisch und unreflektiert im Mittelpunkt.

Einheit

Einheit ist der paradiesische Urzustand des Nicht-Getrennt-seins von allem Seins. Dies versteht man auch als einen Zustand göttlichen Erwachens.

Einssein

Einssein ist das Bewusstsein und die Rückerinnerung des Menschen, dass ursprünglich alles eins ist.

Einweihung

Durch eine Einweihung wird eine höhere Stufe der göttliche Gnade aktiviert. Jede Einweihung ist ein Schritt zum spirituellen Erwachen innerhalb des normalen Alltaglebens.

Erdung, geerdet sein

Durch Erdung wird man sich bewusst, dass man auf der Erde lebt. Geerdete Menschen sind energetisch mit der Erde verwurzelt und empfinden sich als Teil des Planeten.

Erdenstern

Der Erdenstern ist ein Energiezentrum des Menschen, der 30 cm in der Erde positioniert ist. Wir brauchen den Erdenstern für die Anbindung zur irdischen Kraft.

Energie, energetische Schwingung

Unter Energie versteht man jede lebendige Kraft. Diese Kraft schwingt energetisch in der Materie, im Geist und der Seele.

Energiearbeit

Sensitive Menschen können sich auf alle energetischen Schwingungsformen einstellen, damit arbeiten und diese heilsam lenken. Energiearbeit gehört zum geistigen Heilen.

Energiefeld

Energiefelder sind unterschiedlich verdichtete Bewusstseinsbereiche. Da Energie fließend und lebendig ist, sind Energiefelder durch verschiedene Einflüsse veränderlich.

Energiekanal/Energiebahnen

Energie braucht unterschiedliche Kanäle/Bahnen zum Fließen. Bei Energieblockaden sollten die Kanäle gereinigt werden, damit die Energie wieder frei fließen kann.

Energiekörper

Neben dem physischen Körper gibt es weitere feinstoffliche Energiekörper um den Menschen (siehe Aura). Die bekanntesten Energiekörper im spirituellen Bereich sind Ätherkörper, Emotionalkörper, Mentalkörper und spiritueller Körper (siehe Healing Seminar).

Energietransformation

Hierunter versteht man die Umwandlung von niederem Bewusstsein (Energie) in höheres Bewusstsein. Je höher das Bewusstsein ist, um so schneller schwingt die Energie.

Erleuchtung

Wenn sich das spirituelle Bewusstsein spontan anhebt, hat der Mensch ein spirituelles Aha-Erlebnis. Dieses nennt man Erleuchtung. Es gibt Erleuchtungen unterschiedlicher Intensität. Die höchste Form der Erleuchtung ist vollkommene göttliche Durchleuchtung des menschlichen Wesens.

Feinstofflich

Es gibt grobstoffliche Materie und feinstoffliche Materie. Die feinstoffliche Materie ist für physische Augen nicht sichtbar. Sie befindet sich auf der atomaren Ebene. Gefühle und Gedanken erzeugen feinstoffliche Energiemuster, die von einem sensitiven Menschen erfasst und umgewandelt werden können.

Feinstoffliche Sensoren

Um den feinstofflichen Bereich wahrzunehmen, braucht man entsprechende Wahrnehmungsmechanismen. Diese nennt man Sensoren. Zum Beispiel sind unsere fünf Sinne feinstoffliche Sensoren zum Erfassen von Informationen.

Ganzheitlich

Wenn Yin und Yang im Gleichklang schwingt, arbeiten sie ganzheitlich zusammen. Das gleiche gilt für unsere beiden Gehirnhälften. In der Medizin versteht man unter ganzheitlich, wenn der Körper zusammen mit seinen seelisch geistigen Aspekten behandelt wird.

Geist

Es gibt den niederen Geist, das ist unsere Identifizierung mit der Realität. Der höhere Geist bezieht sein Wissen aus der seelischen und kosmischen Intelligenz.

Geistige Welt

Im Gegensatz zur physischen Welt existiert die geistige Welt, darunter versteht man die Naturwelten, Engel, aufgestiegenen Meister, kosmischen Lenker und die göttliche Anwesenheit.

Geistiges Heilen

Geistiges Heilen ist die älteste Heiltradition der Menschheit. Wenn wir unser Bewusstsein im körperlichen Bereich ausdehnen, tauchen wir in den nicht-manifestierten, also feinstofflichen Bereich der Materie ein. Hier gibt es keine Materie mehr, nur noch komplexe Energiemuster. Menschen, die in diesem Bereich ganzheitlich heilen, nennt man Geistheiler.

Geistige Hierarchie

Die Wesen der geistigen Dimension sind in geistige Hierarchien aufgebaut. Jede Hierarchie hat unterschiedliche Arbeits- und Wissensbereiche, die sie uns Menschen zukommen lassen über Meditationen und andere sensitive Wahrnehmungen.

Geistige Realität

Unsere menschliche Realität ist mit unseren fünf Sinnen erfahrbar. Die geistige Realität bezieht ihre Existenz aus einer übergeordneten Dimension. Für die Erfassung der geistigen Realität brauchen wir eine Verbindung zum energetischen Herzen und die Fähigkeit, Dinge zu beobachten anstatt sie zu werten.

Gitternetz der Erde

Das Gitternetz der Erde ist vergleichbar mit dem Knochengerüst des Menschen. Hier laufen unterschiedliche Bahnen und
Querverbindungen. Diese dienen der multidimensionalen Kommunikation zwischen Mensch, Natur, Materie und Kosmos.

Göttliches Bewusstsein

Das oberste Prinzip des göttlichen Bewusstseins in das Bewusstsein, das alles eins ist, untrennbar und jede Trennung eine Illusion ist.

Göttliches Samenkorn

Jesus von Nazareth sprach des öfteren vom Samenkorn, als ein Symbol der göttlichen Matrix im Menschen. Dieses ist eine reine Energieform, die uns befähigt, begrenzende Verhaltensmuster zu erkennen und aufzulösen. Das göttliche Samenkorn verhilft uns zum Erwachen in der göttlichen Einheit.

Hathor

Wir kennen Göttin Hathor aus dem alten Ägypten. Die Hathor-Wesenheiten nennt man Hathoren, sie leben im feinstofflichen Bereich der Venus. Sie helfen den Menschen über Klangenergien bei der spirituellen Transformation.

Hohes Selbst

Das Hohe Selbst wird repräsentiert durch den goldenen Sonnenengel, der wir eigentlich sind. Das Hohe Selbst thront inmitten unserer Seele und gibt uns ständig Impulse über die Empfindungsebene. Diese Impulse können wir wahrnehmen über unsere innere Stimme.

Höhere Einsicht

Die höhere Einsicht sind Impulse vom hohen Selbst, die wir als Wahrheit erkennen.

Höhere Intelligenz

Das hohe Selbst ist immer verbunden mit der göttlichen Intelligenz. Diese Intelligenz muss über die Seelenebenen heruntertransferiert werden, so dass der Mensch die höhere Intelligenz erfassen kann.

Indigo-Kinder

Diese Kinder haben ihren Namen von hellsichtigen Personen bekommen, welche die Aura der Kinder indigofarben gesehen haben. Spirituell bedeutet das die Verbindung zur Intuition und göttlichen Weisheit. Vermehrt kommen die Indigo-Kinder seit den 90iger Jahren auf die Welt. Man nennt sie auch die friedlichen Rebellen, die für die paradiesischen Zustände kämpfen. Siehe auch Kristallkinder.

Inneres Kind

Das innere Kind ist ein Teil unserer Persönlichkeit, der die Kindheitserfahrungen gespeichert hat. In dem Maße wie wir spirituell unser inneres Kind heilen, können wir uns als Erwachsener entfalten. Dann sind wir wieder natürlich wie die Kinder und können uns mutig im Vertrauen auf die göttliche Führung auf das Leben einlassen.

Integrale Persönlichkeit

Unter einer integralen Persönlichkeit verstehe ich einen Menschen, der weitgehend selbstbestimmt lebt und frei ist von übermäßigen Fremdbestimmungen.

Isis

ISIS ist die weibliche Gottespräsenz.
Sie steht für allumfassendes Bewusstsein, für die Überwindung und Vereinigung aller Gegensätze.

J

Keine Einträge

Karma

Karma heißt übersetzt der „Weg der Tat“. Alls was wir denken, fühlen und tun hat Konsequenzen, die immer wieder auf uns zurückkommen. Um aus diesem Rad von Ursache und Wirkung auszusteigen, brauchen wir die göttliche Gnade der Transformation. Dann sind wir wieder frei und können selbstermächtigt unsere Schöpferkraft einsetzen.

Kommunikationskanal

(siehe Channeling und Energiekanal)

Kosmische Intelligenz

Die kosmische Intelligenz ist das Bewusstsein unzähligen höheren Dimensionen, die ein sensitiver Mensch durch Innenschau erfassen kann.

Körperintelligenz

Der physische Körper besitz die Intelligenz des Empfindens. Diese Intelligenz ist jenseits von Emotionen und fühlbarer Wahrnehmung. Die Intelligenz des Empfindens ist verbunden mit der Intelligenz des Hohen Selbst. Wenn diese beiden Bereiche miteinander harmonieren, haben wir Zugang zu unserer Körperintelligenz.

Kristallkinder

Diese sensitiven Kinder wurden nach dem Jahr 2000. Sie setzen einen paradiesischen Zustand voraus und repräsentieren ihn durch ihre Sanftmut. Siehe auch Indigokinder.

Lemurien

Lemurien ist ein untergegangener mythischer Kontinent. Lemurien gehört zu einer der frühesten Epochen der Menschheitsgeschichte. Man sagt, dass Lemurien ebenso wie Atlantis aufgrund von Missbrauch der spirituellen Energien im Meer versunken sei, jedoch auf den feinstofflichen Dimensionen immer noch weiterlebt.

Lichtkörper

Der lichteste Bereich unserer Aura ist der Lichtkörper. Je mehr die spirituelle Entwicklung eines Menschen voranschreitet, je deutlicher wird der Lichtkörper erfasst. Der Lichtkörperprozess wird durch Einweihungen initiiert.

Lichtes Bewusstsein

Das Gegenteil hiervon ist das dichte Bewusstsein, was sich speziell auf die materiellen Dinge des Lebens bezieht. Je mehr wir uns geistig entfalten, um so mehr durchdringt uns das lichte Bewusstsein der höheren Dimensionen.

Lichtschwingung

Alles schwingt, sowohl dichte als auch lichte Energieformen. Wenn eine Schwingung mit dem Einheitsbewusstsein
verbunden ist, nennt man das Lichtschwingung.

Mahatma

Der sanskrite Ehrenname Mahatma: heißt „große Seele“. Seit August 1987 wird die Schwingung der Erde und ihrer Bewohner durch die Mahatma-Energie erhöht. Mahatma ist auch unter dem Namen: „Avatar der Synthese“ bekannt, es ist die Energie von „Allem was ist“. Diese kraftvolle Energie ist ein Gruppenbewusstsein, das von allen 12 Strahlen-Energien unterstützt wird. Mahatma existiert in allen Formen und Erscheinungen.

Manifestieren

Manifestieren bedeutet, geistige Ideen in eine konkrete Realität zu bringen.

Massenbewusstsein

Das Massenbewusstsein entspricht den Energien der 3. Dimension. Die meisten Menschen befinden sich in diesem Bewusstsein. Das Massenbewusstsein wird geleitet durch die Energie des Verstandes, während das Bewusstsein der Neuen Zeit von den Impulsen der Herzensenergie belebt wird.

Medialität

Unter Medialität versteht man die Fähigkeiten mittels sensitiver Fähigkeiten, wie Hellsehen, Hellfühlen, Hellhören, Hellriechen, Hellschmecken und Hellwissen über die dreidimensionale Welt hinauszusehen und mit der geistigen Welt zu kommunizieren.

Medium

Medien sind Menschen, die ihr Bewusstsein ausdehnen und mit der spirituellen Welt kommunizieren können: mit Engeln, Geistwesen, spirituellen Meistern oder dem Hohen Selbst.

Meisterebene

Menschen, die ihren spirituellen Aufstieg machen, kommen schrittweise auf die göttliche Meisterebene.

Monade

Die Monade ist die höheren Aspekte der Seele, die göttliche Ebene des ICH BIN DAS ICH BIN.

Morphogenetisches Feld

Es ist vergleichbar mit einer feinstofflichen Internetvernetzung. Alle Gedanken, Erfahrungen, Gefühle und Handlungen werden in dieses Feld eingespeist, sie können jederzeit abgerufen werden und sie beeinflussen sich wechselseitig.

Multidimensional

Ein gleichzeitiger Zugriff auf mehrere Dimensionen.

Neue Zeit

Unsere Welt befindet sich in einem Paradigmenwechsel seit August 1987, als die Mahatma-Energie „Avatar der Synthese“ auf die Erde kam. Die Welt verändert sich, für die Menschheit bedeutet das, eine zunehmende Öffnung der Herzensqualität in bisher unvorstellbarem Maße.

Omnipotenzial

Unser menschliches Meisterpotenzial.

Polarität
Die großen Lebensströme Yin und Yang repräsentieren die Welt der Polarität. Unser gesamtes Leben kann in diese beiden Bereiche eingeordnet werden: oben und unten, kalt und heiß, hell und dunkel, links und rechts ...

Die Polarität ist im Grunde nach wertfrei, nur wenn wir eine Seite überbetonen und diese mit gut oder schlecht bewerten,
bringen wir die Polarität aus dem Gleichgewicht, was zur Trennung führt.

Quantensprung

Quantensprung bedeutet einen sprunghaften Übergang von einem System zu einem anderen, wobei es keine Zwischenstationen und Übergänge gibt.

Resonanz

Resonare heißt: wieder erklingen. Das bedeutet, dass ein Ton, eine Energie oder Gefühl an einer Stelle wieder zum klingen kommt.

Resonanzgesetze

Das Resonanzgesetz ist eines der universalen geistigen Gesetze. Ein Sprichwort besagt: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder. Nach dem Resonanzgesetz kommt jede Handlung wieder auf den Verursacher zurück.

Raum Clearing

Hierbei werden Wohnungen, Häuser oder auch Landschaftsbereiche energetisch gereinigt.

Sananda

Das ist der Name des aufgestiegenen Jesus Christus.

Schwingungsmuster

Das sind sensitiv wahrgenommene Formen von Energien.

Seele

Der Begriff Seele hat einen spirituellen Hintergrund. Die Seele ist unsterblich, sie kennt keine Wertung. Sie beinhaltet unser geistiges Potenzial.

Seelenmatrix

Wenn wir uns spirituell entwickeln, kann die Seelenmatrix heilen und das Seelenpotential kann sich gemäß des höheren Plans entfalten. Da die Seelenmatrix karmische Muster beinhaltet, müssen diese durch spirituelle Arbeit zuerst gereinigt werden, bevor wir über die reine Seelenmatrix verfügen können.

Seelenpfad

Der Seelenpfad ist der Weg eines Menschen, der auf der Suche nach sich selbst ist.

Seelenstern

Neben den sieben bekannten klassischen Chakren gibt es auch noch feinstoffliche Chakren, die sich oberhalb des Kopfes befinden. Das achte Chakra nennt man Seelenstern, durch ihn erhalten wir Zugang zu unserem höheren Bewusstsein. Der Seelenstern ist auch der Sitz unserer Seele, der bei der Seeleneinweihung (Seelenverschmelzung) eine wichtige Rolle einnimmt.

Selbstheilung

Selbstheilung beginnt mit dem Ablegung alter Glaubenssätze und Begrenzungen. Die Aktivierung der Eigenliebe verstärkt die Kräfte, sich selbst zu heilen.

Selbstheilungskräfte

Wir können diese auf energetischem Wege bzw. durch ganzheitliche Heilmethoden aktivieren, wodurch Körper, Geist und Seele wieder einheitlich gesunden.

Soulmerge

Das ist die englische Bezeichnung für Seelenverschmelzung, einer Einweihung in die höheren Energiepotenziale.

Spirit

Darunter versteht man die innere Führung, die wir spüren, wenn wir den Weg des Herzens gehen.

Spiritualität

Spiritualität ist eine geistige Lebensausrichtung im Gegensatz zum verstandesbetonten materialistischen Denken und Handeln.

St. Germain

Er ist ein aufgestiegener Meister, der im 17./18. Jahrhundert in Europa lebte und u.a. durch seine alchimistischen Fähigkeiten bekannt wurde. Er lebt jetzt als unsterblich Reisender zwischen den Welten im feinstofflichen Bereich und gibt der Menschheit beim Transformationsprozess Unterstützung mit dem violetten Strahl. Sein Versprechen an die Menschheit ist, solange mit der violetten Flamme zu reinigen und zu transformieren, bis der Aufstiegsprozess beendet ist.

Universale Mutter

Sie ist das höchste Bewusstsein in seinem dreifaltigen Aspekt - dem Sein, dem Bewusstsein und der göttlichen Freude.
Siehe hierzu ISIS.

Überbewusstsein

Dieser Begriff stammt von C.G. Jung und bezieht sich auf das übergeordnete Bewusstsein jenseits der Polaritäten.

Vibration

Dies ist die fühlbare Wahrnehmung von energetischen Schwingungen.

Vollkommenheit

Damit ist der Zustand gemeint, wenn alle Seelenanteile transformiert und in der Realität des Alltags integriert sind.

Wahrheit


Es gibt viele Wirklichkeiten, jedoch nur eine Wahrheit – das ist die Einheit des göttlichen Seins.

Yowea

Dies ist der Eigenname meiner spirituellen Arbeit und zugleich der Name eines Seelenaspektes der Göttin.

Yin/Yang

Die Aufteilung des Lebens in Yin und Yang ist Hauptbestandteil alter Überlieferungen der chinesischen Kultur. Das chinesische Zeichen Yin und Yang symbolisiert das sich ständig verändernde Gleichgewicht des Lebens. Hierbei wird Yin dem weiblichen und Yang dem männlichen Prinzip zugeordnet.

Zeit 2012

Der von der Maya-Kultur überlieferte Kalender endet zur Wintersonnwende 2012. Dann soll der Aufstiegsprozess der Menschheit und der Erde in die fünfte Dimension beendet sein und unser Sonnensystem in den Photonengürtel eindringen. Die Substanz des Photonengürtels ist Licht und reine Liebe der Urquelle (Zentralsonne).

Alle Entwicklungen inklusive dem Lichtkörperprozess führen ausnahmslos dahin, wir befinden uns im Einatem Gottes. Die Erde ist seit einiger Zeit vollkommen auf die Zentralsonne ausgerichtet und damit auch das Magnetfeld der Erde und der Menschen. Dadurch werden die Menschen und die Erde nicht nur leichter, sondern auch lichter. Alle Ebenen unseres Bewusstsein, vom Überbewusstsein über das Tagesbewusstsein und Unterbewusstsein bis hin auf die Zellebene müssen sich auf diese neue lichte Energie einstimmen, um harmonisch mit diesem Prozess mitzuschwingen.

Wir befinden uns aktuell in der letzten Phase dieser Entwicklung, welche die „Transformation der Materie“ genannt wird. Demnach geht es jetzt um die Erleuchtung des Körpers bis in die DNS.